Ein kleines Ritual mit einer Klangschale anlässlich einer Taufe

Der Klang brummt durch viele Hände

Die Kl√§nge der Klangschale m√∂gen dazu beitragen, die¬†Verantwortung der Taufgemeinschaft¬†dem T√§ufling¬†gegen√ľber zu verbinden und zu st√§rken.taufritual-viele-h√§nde

Am wichtigsten sind heute die Eltern, die Taufpaten und Taufzeugen.

Sie lassen den Klang durch ihre Hände brummen:

  • Jemand, der der/die¬†die Kl√§nge der Klangschalen gut kennt,¬†h√§lt eine¬†Klangschale und schl√§gelt sie¬†sanft¬†an
  • Die Mutter des T√§uflings¬†legt ihre Hand unter die¬†Hand der derjenigen.
  • Das Geschwisterkind legt seine Hand¬†unter die Hand der Mutter.
  • Der Vater¬†des T√§uflings legt seine Hand unter die¬†Hand des Geschwisterkindes.
  • Die Taufpaten bzw. Taufzeugen legen nacheinander¬†ihre Hand darunter.

Dabei wird die Klangschalen kontinuierlich sanft angeschl√§gelt und die Teilnehmer nicken jeweils, wenn sie den Klang sp√ľren.

Wenn die gesamte Taufgemeinschaft mit den Klängen verbunden ist, können folgende Gedanken laut oder leise gelesen werden:

Wer mag, bereichert im Stillen die Kl√§nge mit guten W√ľnschen f√ľr den T√§ufling.¬†

Wir w√ľnschen dir, liebe/r …….,

  • dass du h√∂ren lernst auf den Wohlklang der Liebe und der Weisheit.
  • dass du staunen lernst √ľber die Wunder im Verborgenen.
  • dass du zupacken lernst ‚Äď dort,¬†wo deine Tatkraft gebraucht wird.
  • dass du stehen lernst auf eigenen F√ľ√üen.
  • dass du greifen lernst und festh√§ltst¬†an deinen Idealen.

Wir w√ľnschen dir Kraft¬†um den Weg zu gehen,¬†den du gehen willst.

Wir w√ľnschen dir Gl√ľck,¬†um ihn zu finden.

Wir w√ľnschen dir Liebe,¬†um sie¬†zu teilen.

Möge Dein Leben voll Lachen und Fröhlichkeit sein!

M√∂gen die verbindenden Kl√§nge euch ‚Äď liebe¬†Taufgemeinschaft –¬†helfen, den T√§ufling¬†auf seinem/ihrem Weg zu begleiten und zu unterst√ľtzen.

Nehmt euch stets reichlich Zeit f√ľreinander¬†– im Einklang mit euch selbst und im Einklang miteinander ‚Äď