This content shows Simple View

Ethno-Health

Gesundheit optimieren, Lebenskraft stärken, Selbstheilungsprozesse anregen

Ethno Health hat mit Hilfe eines Teams an Spezialisten unter Leitung des Ethno- Mediziners und Allgemeinarztes Dr. med. Ingfried Hobert das traditionelle Heilwissen der Völker durchforstet, dort die effektivsten Heilpflanzen unseres Planeten identifiziert und auf den Prüfstand gestellt. Dazu wurden wissenschaftliche Studien zu diesen Heilpflanzen in großen amerikanischen Universitätsdatenbanken (u.a. pubmed.org) geprüft, um auch die entscheidende Frage nach den für die Heilwirkung erforderlichen Einnahmemengen für die Ethno Health Produkte zu klären. Fertiggestellt sind nun 35 Ethno Health Heilpflanzen-Rezepturen, darunter 10 aus der traditionellen Medizin Chinas. Da dem Team die Einhaltung von ökologischen und ethischen Grundsätzen sehr wichtig ist, stehen Reinheit, Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und Ethik an oberster Stelle. Auf Produkte mit heiklem oder fragwürdigem Toxizitätsrisiko wurde konsequent verzichtet. Alle Ethno Health Produkte sind weitgehend vegan, laktosefrei und glutenfrei und kommen in höchster Qualitätsstufe ausschließlich von zertifizierten Händlern.

Informieren Sie sich ausführlich hier.

Da die Peter Hess® Klangmassage sowie die TAO TOUCH® Klangmassage sich ebenfalls den oben genannten Ziele verschrieben haben, können sich Ethno Health Produkte und  Klangmassagen gut ergänzen. Manchmal freuen sich Körper, Geist und Seele über materielle Unterstützung neben den wohltuenden Berührungen mit Klängen. Die Ethno-Rezepturen können optimal wirken , wenn die Einnahme wie folgt unterstützt wird:

  • Benennung der Symptome
  • Entscheidung: Will ich wirklich gesund werden, und bin ich bereit, etwas dafür zu tun?
  • Innere Vorstellung davon, wie sich Gesundheit wieder anfühlen kann
  • Vertrauen, dass es auf diese Weise möglich ist, Selbstheilungsprozesse anzuregen
  • Richtige Auswahl der individuell passenden Rezeptur
  • Vertrauen in die Rezeptur und ihre Wirkung
  • Ausreichende Dosierung (oftmals erfolgt eine dramatische Unterdosierung)
  • Schaffung von Rahmenbedingungen, unter denen Heilung besser gelingen kann
    • z. B. Verzicht auf übermäßigen Konsum von Fleisch, Milch, Weißmehl und Zucker während der Einnahme,
    • Entspannung,
    • ausreichend Schlaf,
    • frische Luft und
    • Bewegung
(Dr. Ingfried Hobert: Beeren statt Betablocker)

Ich selbst habe eine Kur mit Gelenkkraft  hinter mir. Alle Gelenke, die mal mehr mal weniger ihre Aufmerksamkeit einfordern, haben sich deutlich beruhigt. Ich kann wieder fester zugreifen und die Hüfte ermöglicht unbeschwerte Bewegungen.

 

 





top